Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Bargeld und Kreditkarten in Vietnam

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
HHFux
Betreiber



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 18.01.2003
Beiträge: 1010
Wohnort: Hamburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2024, 18:00    Bargeld und Kreditkarten in Vietnam Antworten mit ZitatNach oben

Hallo allerseits,

auf unsere Vietnam-Reise hatten wir aus Sicherheitsgründen nur einen Teil der Reisekasse in bar mitgenommen. Das sollte sich bald als Fehler erweisen.

Entgegen unserer Erwartung war es nämlich gar nicht so leicht, mit ausländischen Karten in Vietnam zu bezahlen oder Bargeld abzuheben. Wir haben kürzlich in Saigon Automaten von fünf verschiedene Banken ausprobiert. Ergebnis:

Die deutsche Girocard (früher EC / Maestro) funktionierte an keinem der Geldautomaten.

Bargeldabhebungen mit VISA-Kreditkarte waren möglich an den Geldautomaten der HSBC und Vietcombank. Die übrigen 3 Banken haben auch die deutsche VISA-Kreditkarte nicht akzeptiert.

Bei der HSBC hätten wir mit den VISA-Kreditkarten allerdings nur 1 Mio VND (also knapp 40 Euro) pro Tag und Karte abheben können. Im Hinblick auf die üblicherweise anfallenden Gebühren ist das sinnlos bzw. allenfalls etwas für den absoluten Notfall.

Bei der Vietcombank konnten wir immerhin 3 Mio VND (knapp 120 Euro) pro Tag und Karte abheben. Das reicht für größere Ausgaben (Hotel, Inlandsflüge etc.) allerdings nicht aus.

Bargeld ist in Vietnam weiterhin voll angesagt. Kreditkartenzahlungen sind allenfalls in Touristengegenden und in größeren Geschäften / Hotels möglich. Verlassen kann man sich selbst dort nicht darauf. So konnten wir beispielsweise eine Fahrt mit dem Katamaran nach Vung Tau nicht online buchen, da die deutsche VISA-Karte nicht akzeptiert wurde.

Unsere Lösung war schließlich, von Verwandten Geld auszuleihen und es ihnen per klassischer Auslands-Banküberweisung auf ihr vietnamesisches Girokonto zu erstatten - zu sagenhaften Überweisungegebühren von 67 Euro! Geschockt


Zuletzt bearbeitet von HHFux am 12.01.2024, 18:31, insgesamt 3-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Rene
Gast





Anmeldungsdatum: 18.07.2017
Beiträge: 67


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2024, 18:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die deutsche Girocard (früher EC / Maestro) funktionierte an keinem der Geldautomaten.

Das hat im Ausland noch nie funktioniert.
Hol die einfach mal eine internationale CC-Karte, Revolut oder Wise

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HHFux
Betreiber



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 18.01.2003
Beiträge: 1010
Wohnort: Hamburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2024, 18:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Rene » hat folgendes geschrieben:

Das hat im Ausland noch nie funktioniert.

Im europäischen Ausland (z.B. Spanien, Frankreich) habe ich mit der EC-Karte schon vor 20 Jahren problemlos Bargeld aus dem Geldautomaten bekommen.

Ob die deutsche EC-Karte / Girocard in den USA auch funktionierte, erinnere ich nicht mehr. Aber dort brauchte man eigentlich kein Bargeld - nur eine Kreditkarte. Anders als in Vietnam. Smilie

Im Internet sind etliche Beiträge zu finden, in denen behauptet wird, dass die EC-Karte (jetzt Girocard) in Vietnam auch oft funktionieren würde - was ich überhaupt nicht bestätigen kann.


Zuletzt bearbeitet von HHFux am 12.01.2024, 18:32, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Rene
Gast





Anmeldungsdatum: 18.07.2017
Beiträge: 67


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2024, 18:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

EC/Girocard ist ein europäisches System
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 253
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 13.01.2024, 04:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe die EC-Karte über Jahre in Vietnam genutzt. Das hat nie Probleme ergeben. Die Gebühren sind aber astronomisch. Bei 2 Millionen Ausgabe wurden mir von der Sparkasse 17€ berechnet, also für zirka 70€ kamen noch 17€ hinzu.

Visa wird zwar "offiziell" überall akzeptiert, aber es gibt wirklich viele Automaten, die die Karte ablehnen. Passiert mir bei meiner vietnamesischen Visakarte auch.

Mastercard ist in Europe sehr beliebt als Kreditkarte, aber in Asien eher unbekannt. Kann passieren, dass es nicht angenommen wird.

Virtuelles Bezahlen ist in Vietnam, glaub ich, eher verbreitet als im spießigen Deutschland. Die meisten Kunden bei Vinmart und Co bezahlen mit ZaloPay oder anderen. Ich persönlich nutze es auch nicht, außer fürs Aufladen der Handykarte etc. Aber ist sehr verbreitet. Bargeld ist aber, glaub ich, überall auf der Welt sehr gerne gesehen Smilie

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Kurzer
Gast



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 28.09.2013
Beiträge: 27


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.01.2024, 15:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kann als Option noch die Visa Karte von der DKB empfehlen. Als Aktivkunde (700 Euro monatlicher Geldeingang) kann man damit kostenlos abheben, Mindestabhebung 50 Euro.
Darunter kostet es 2.2%
Manchmal kommen noch die Gebühren der Automaten dazu, dass wird dann aber vorher angezeigt. Der Wechselkurs geht so, aber dafür fallen keine weiteren Gebühren an.

Für größere Überweisungen und wenn man ein vietnamesisches Konto hat, kann ich Wise empfehlen. Die Gebühren sind ok und das Geld ist meistens nach 1 bis 2 Tagen auf dem vietnamesischen Konto.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 253
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2024, 02:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Die Gebühren sind ok und das Geld ist meistens nach 1 bis 2 Tagen auf dem vietnamesischen Konto.


Letzte Woche genutzt. Um 10 Uhr deutscher Zeit Geld in Deutschland angewiesen, um 15 Uhr war es auf meinem Konto. Und nein, es war keine Blitzüberweisung. Ich stimme dir zu, kann Wise nur empfehlen!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 253
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2024, 02:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Die deutsche Girocard (früher EC / Maestro) funktionierte an keinem der Geldautomaten.


Zur Ergänzung:
Ich nutze meine EC-Karte schon lange nicht mehr in Vietnam. Ich meine mich aber zu erinnern, dass mir die Sparkasse 2007-08-09 herum mitgeteilt hatte, die müsste fürs Ausland extra freigeschaltet werden. Vielleicht funktionierte eure Karte deswegen nicht?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
BRVT
Gast





Anmeldungsdatum: 27.07.2020
Beiträge: 15


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.01.2024, 08:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin zusammen!

Mit der Kreditkarte (DKB) habe ich in Hanoi, Saigon, Vungtau, Ha Long problemlos Geld abheben können, da in den Großstädten viele ATMs rumstehen. In den "Dörfer" muss ich ein bisschen suchen.

Leider unterscheiden sich die Gebühren gewaltig.
Ende 2022 habe ich beim Sacombank am wenigsten (ca. 3%) bezahlen müssen.
Ende 2023 musste ich beim Sacombank satte 7% hinblättern.
Ende 2023 war bei SCB mit 2% am günstigsten.

Auch die Summe ist bei den Banken unterschiedlich. Meist sind es max. 3 Mil. pro Abhebung. Bei SCB waren max. 2 Mil.
Ich habe aber mehrfach (7x) hintereinander abgehoben. Es ging problemlos, nur etwas mühsam.

Auf den Wechselkurs habe ich nicht viel geachtet. Wahrscheinlich ist Bargeldwechsel vor Ort am Besten (wenn man sich auskennt) aber es ist mir auch zu unsicher mit mehrere Euroscheine durch die Gegend zu spazieren.

Zum Thema Geldüberweisung habe ich bei der Sparkasse am wenigsten Gebühren bezahlen müssen. Auch die obere Grenze spielt bei der Sparkasse keine Rolle. Nur der Wechselkurs ist Glückssache, da die erst Dong einkaufen wenn der Auftrag erteilt ist.

Ich habe bisher wie folgt immer überwiesen:
- Konto (Sparkasse) zu Konto (Vietcombank)
- Alle gebühren übernehme ich
- Auszahlung in Dong in Vietnam

Alle Gebühren für:
1000€ = 33,25€
2000€ = 34,50€
5000€ = 38,25€
10 000€ = 44,50€
50 000€ = 114,50€
100 000€ = 227€

Die Gebühren setzen wie folgt zusammen:
Gebühr Fremdkosten = 0,1% (1promille) ABER min. 30€
Gebühren Sparkasse = 0,125-0,150% ABER 10€ bei Überweisung bis 500€
Spesen Sparkasse = 2€

- ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR -

Wie schon geschrieben, ist hier der Schwachpunkt der Wechselkurs

VG

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HHFux
Betreiber



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 18.01.2003
Beiträge: 1010
Wohnort: Hamburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.01.2024, 11:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« ThichLamWen » hat folgendes geschrieben:
Ich meine mich aber zu erinnern, dass mir die Sparkasse 2007-08-09 herum mitgeteilt hatte, die müsste fürs Ausland extra freigeschaltet werden. Vielleicht funktionierte eure Karte deswegen nicht?

Vor der Abreise hatte ich bei unserer Sparkasse angerufen und mir wurde gesagt, dass keine gesonderte Freischaltung erforderlich wäre. Generell funktionieren unsere Girokarten (früher EC-Karten) im Ausland. Ich will ja nicht ausschließen, dass im Einzelfall mal eine deutsche Girocard in Vietnam akzeptiert wird - entgegen vielfacher Behauptungen im Internet dürfte das aber die absolute Ausnahme sein. Jedenfalls konten wir in der Innenstadt von Saigon mit unseren deutschen Girokarten bei 5 von 5 Banken kein Geld am Automaten abheben.

Möglicherweise war das früher anders und es liegt daran, dass das Maestro-System eingestellt wurde, was von den deutschen EC-Karten bisher mitgenutzt wurde. Die Einstellung von Maestro ist ja noch recht frisch (seit 01.07.2023) und die Folgen haben sich möglicherweise noch nicht herum gesprochen.

Selbst die deutsche VISA-Karten wurde nur bei 2 von 5 Banken akzeptiert, wie im Ausgangsbeitrag beschrieben. Das Hauptproblem waren nicht die Gebühren der Automaten, sondern die geringen Höchstbeträge die man dort abheben konnte (3 Mio VND bei der Vietcom Bank und 1 Mio VND bei der HSBC).

Die Empfehlung, Geld nach Vietnam zu überweisen, hilft ja auch nur, wenn man dort selbst ein Konto hat (was als Tourist ja normalerweise nicht der Fall ist) oder wenn man Vertrauenspersonen hat, denen man das Geld überweisen und diese auch persönlich aufsuchen kann, um das Bargeld entgegen zu nehmen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Nudasa
Gast



Geschlecht:
Alter: 41
Anmeldungsdatum: 19.09.2013
Beiträge: 4


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.01.2024, 17:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bei der EC Karte kommt es wirklich auf die Bak an, mit der du das Geld abhebst. Mit der Postbank hatte ich bei der Vietin Bank sowie bei der Vietcom Bank keine Probleme. Man muss aber genau prüfen, welche Gebühren für Bargeldabhebungen anfallen.
Vielleicht wäre die Nutzung einer Karte von einer Neobank wie N26 in Kombination mit MLB interessant. Bei der letzten Abbuchung fielen keine Gebühren an.
Überweisung auf ein vietnamesisches Konto kostet bei Transfers wie Remitly rund 3 Euro. Der Transfer über Western Union schluckt zuviel Geld.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 44
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 481
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 02.02.2024, 22:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich nutze zum Abheben meist die Visa-Debit der DKB. Hab bei der Vietinbank damit sogar schon gebührenfrei abgehoben. Ansonsten habe ich noch echte Kreditkarten, um damit zu bezahlen (nicht abheben).

Zum Überweise auf VND-Konten nutze ich Skrill. Beim Überweisen sind nicht nur die Gebühren sondern auch der Kurs wichtig. Das wird meist vergessen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0653s (PHP: 56% - SQL: 44%) | SQL queries: 21 | GZIP enabled | Debug on ]